Eine Investition in unsere Kinder und für unsere Zukunft

In Fällanden wurde in den letzten zehn Jahren viel gebaut. Wo gebaut wird da kommen Menschen. Fällanden ist um 1'500 Einwohnerinnen und Einwohner gewachsen. Die Schülerzahlen haben im gleichen Zeitraum um sagenhafte 30 Prozent zugenommen.

Nur gerade um 7 Prozent sind dagegen die Steuereinnahmen gestiegen. Dass die Schule, die quasi nur von den Steuereinnahmen lebt, heute zu wenig Geld hat, ist angesichts dieser Zahlen logisch. Nun beantragt die Schule eine Steuererhöhung um 9 Prozent. Das ist viel, angesichts der extrem gestiegenen Schülerzahlen und der nur wenig gestiegenen Steuereinnahmen aber nachvollziehbar.

 

Die Schule braucht dieses Geld, um den Betrieb im bestehenden Rahmen aufrechterhalten zu können, also für das Tagesgeschäft. Mit dem Bau des neuen Schulhauses hat diese Erhöhung indessen nur wenig zu tun.

 

Ein Blick in die Zahlen zeigt auch gleich, dass weniger als neun Prozent der Schule nicht viel helfen würden. Nach einem weiteren Jahr in roten Zahlen käme die nächste Steuererhöhung so sicher wie das Amen in der Kirche.

 

Geld für die Schule ist eine Investition in unsere Kinder und damit auch eine Investition für unsere Zukunft.

 

Die SP Fällanden unterstützt deshalb den Antrag auf Steuererhöhung der Schule.

 

Neues Datum für die Schulgemeindeversammlung:

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 20:00 Zwicky-Fabrik

 

Weitere Informationen